Die Domimkerei

Die Domimkerei befindet sich in Köln Ehrenfeld und wird als Nebenerwerbstimkerei betrieben. Die Bienenvölker haben Ihre Standorte auf dem Gelände des Fort X, auf dem Dach des Excelsior Hotel Ernst, auf dem Dach der Bezirksregierung, in Köln Flittard, in Köln Ehrenfeld und in Köln Esch.  Das bedeutet, der Honig der Domimkerei wird nahezu ausschließlich im Kölner Stadtgebiet gewonnen und im Wesentlichen auch vermarktet. Falls ein Honig außerhalb des Stadtgebietes gewonnen wurde, wird das auf dem Etikett entsprechend erwähnt.

Die Domimkerei beliefert in erster Linie biozertifizierte, Honig verarbeitende Firmen, Hotels, Firmen, und Biomärkte. Privatkunden können aber auch nach Absprache direkt in der Imkerei Honig erwerben.
Die Bienen leben in sogenannten Dadant Beuten und die Bienenrasse sind Buckfast Bienen. Die Königinnen werden selbst gezogen. Auf einem Bild sieht man kleine Bienenkästen, von denen aus die Königinnen ihren Begattungsflug unternehmen.

Bienenstandorte in Köln

Von der Wabe ins Glas

In der Imkerei werden die Honigwaben entdeckelt und geschleudert. Während dieser Arbeitsgänge wird der Entdeckelungswachs vom Honig getrennt und zu Blöcken eingeschmolzen. Wachspartikel werden mit einem Drucksieb aus dem Honig Honig entfernt. Ein sehr feines Spitzsieb hält kleine Partikel zurück, jedoch nicht Pollen und andere wertvolle Bestandteile des Honigs.

Der Honig ist jetzt bereit zum abfüllen. Eine Abfüllmaschine mit Rundtisch kann selbst kleinste Honiggläser wirtschaftlich verarbeiten.

 

Durch anklicken der Bilder gelangen Sie zu veranschaulichenden Videos.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Domimkerei, Ralf Heipmann